ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11 – Erhöhung des Fondsvolumens  

ÖKORENTA teilt mit, dass die Nachfrage an der ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11 geschlossene Investment GmbH & Co. KG  über den Erwartungen liege – das gezeichnete Kommanditkapital beträgt aktuell bereits rund 10 Mio. EUR. Die KVG schlägt deshalb vor, das Fondsvolumen von bislang 15 Mio. EUR auf bis zu 25 Mio. EUR zu erhöhen. Die Vorteile dieser Erhöhung sind:

  • Investitionsseitig kann eine breitere Risikostreuung erreicht werden
  • Die Fixkosten der Fondsgesellschaft können auf mehr Anteilseigner verteilt werden

Im Rahmen einer Gesellschafterversammlung soll über den Vorschlag der KVG beschlossen werden. Die Erhöhung auf 25 Mio. EUR erfordert im Wesentlichen die Änderung des Gesellschaftsvertrages. Auf diese Änderung folgen eine Reihe von logischen Anpassungen. Da weiterhin Anteile vertrieben werden, sind u.a. die entsprechenden Angaben in den Verkaufsunterlagen in Form eines Nachtrages anzupassen, der durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu genehmigen ist.

Das sind die Eckpunkte des Publikums-AIF ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11

  • Mindestbeteiligung: 10.000 EUR zzgl. bis zu 5 % Agio
  • Laufzeit: ca. 9 Jahre geplant
  • Gesamtauszahlung: ca. 141 % geplant
  • Einkunftsart: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
  • Gesetzliche Garantien: Erneuerbare-Energien-Gesetz oder vergleichbare gesetzliche Vorgaben regeln die Vergütung des eingespeisten Stroms bis zum Ende des Förderzeitraumes
  • Risikostreuung: breit gestreutes, risikogemischtes Portfolio an Zielgesellschaften aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien
ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11 – Erhöhung des Fondsvolumens  

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Beitrag?

Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Bitte geben Sie Ihren Namen und mindestens eine Kontaktmöglichkeit an.


Nach oben scrollen