Jäderberg: Beteiligung an Sandelholzplantagen wieder möglich

BaFin-Genehmigung für JC Sandalwood Invest 10 liegt vor

Nachdem die BaFin den Prospekt für die unternehmerische Beteiligung JC Sandalwood Invest 10 genehmigt hat, können interessierte Anleger wieder Beteiligungen an Sandelholzplantagen der Firma Quintis in Australien zeichnen.

Restrukturierung des Weltmarktführers Quintis

Quintis wurde 2018 von einem Bieterkonsortium um den amerikanischen Großinvestor Blackrock komplett restrukturiert und mit solidem Eigenkapital ausgestattet.

Jäderberg bietet exklusive Publikumsbeteiligungen

Jäderberg ist weltweit der einzige Anbieter von Publikumsbeteiligungen an den Sandelwoodplantagen von Quintis.  Professionelle Investoren sind der Harvard University Endowment Fund, der Abu Dhabi Investment Council und die Church of England!

Preisstabilität durch Quasi-Monopol

Durch Raubbau sind die natürlichen Sandelholz-Wälder in Indien stark dezimiert worden und stehen heute unter Schutz. Der weltweite Bedarf an Sandelholzöl kann so nicht mehr ausreichend bedient werden. Dadurch sind die Preise für Sandelholzöl in den letzten Jahren enorm gestiegen.

1999 hat Quintis begonnen Sandelholz in kommerziellen Plantagen in Australien anzubauen. Heute ist Quintis Weltmarktführer in der Sandelholz-Industrie und bewirtschaftet über 12.000 Hektar Plantagenfläche mit weit über fünf Millionen Sandelholz-Bäumen. Bis heute gibt es keine größeren Wettbewerber in dem lukrativen Sandelholz-Geschäft. So hat Quintis die Rolle eines Quasi-Monopolisten mit großem Einfluss auf die Preisbildung. Die Anleger des Sandelwood JC 10 sind in hohem Maß an den Erlösen beteiligt. Jäderberg profitiert erst, nachdem die Anleger eine Rendite von 6% p.a. (IRR) auf Ihren Beteiligungskonten erhalten haben.

Jäderberg: Beteiligung an Sandelholzplantagen wieder möglich

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Beitrag?

Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Bitte geben Sie Ihren Namen und mindestens eine Kontaktmöglichkeit an.

Nach oben scrollen